Zwickzwackmappen

Zwickzwackmappen sind ein einfaches und selbsterklärendes Material für schnelle Kinder, Stationenbetrieb, Freiarbeit, aber auch für DAZ, Förderunterricht oder Einzelunterricht. Man kennt das Material auch unter anderen Namen. Bitte beachtet, dass ich den Namen "Zwickzwack" markenrechtlich schützen habe lassen!


Wo finde ich solche Mappen?


Grundsätzlich gibt es einige Mappen bei meinen kostenlosen Materialien, allerdings auch im Onlineshop und im internen Bereich!


Zusätzlich durfte ich auch Mappen für Deutsch für die Westermanngruppe erstellen. Diese könnt ihr bestellen. Sie enthalten unterschiedliche Mappen, die Klettpunkte, Zuordnungskarten und auch Lösungsblätter. Ab sofort gibt es schon 8 verschiedene Sets mit jeweils 8 verschiedenen Mappen!


Wenn ihr diese ansehen wollt, klickt einfach aufs Bild links!

(Bilderrechte Westermanngruppe)



Was brauche ich, um die Mappen zu basteln?


Du brauchst die entsprechende PDF Datei, einen Drucker, selbstklebende Klettpunkte (10mm Durchmesser), flüssigen Kleber (Pritt zb), Liminiergerät und Folien, Schere, a3 Buntpapier (je fester, desto besser) oder Flügelmappen.


Wie setze ich die Mappen im Unterricht ein?


Freiarbeit (Lernwerkstatt, Tagesplan,...): Ich lege einige verschiedene Mappen (zB) für Mathematik in eine Ablage. So haben die Kinder in dieser Station 5 verschiedene Mappen, die sie zum Beenden dieser Station erledigen sollen.


DAZ/DndM/Förderunterricht: Je nach Gruppengröße biete ich die Mappen an, indem wir im Sitzkreis sitzen und eine Mappe gemeinsam lösen, oder einfach Mappen vorbereite, die die Kinder in Einzelarbeit lösen. Ist eine Mappe gelöst, darf sich das Kind eine andere holen.


schnelle Kinder: Im regulären Unterricht nehme ich Mappen auch gerne als Lückenfüller. Die Kinder freuen sich auch, Mappen mehrmals verwenden zu dürfen, weil sie die ja schon kennen. Ist ein schnelles Kind mit der Schulübung fertig, darf es sich also aus eine Menge an Mappen, eine nehmen und lösen.


Wie kontrolliere ich die Mappen?


Die Mappen kann man in kleinen Gruppen einfach als Lehrer schnell kontrollieren und dem Kind die falsch zugeordneten Karten wieder ablösen, oder eine Selbstkontrolle anbringen.


Möglichkeiten:


- Lösungsblatt ... Erstelle ein Lösungsblatt, indem du die Kärtchen zuordnest du die die Seite einfach kopierst. Dieses Blatt lege entweder an einen bestimmten Platz oder klebe es auf die Rückseite der Mappe.


- Beschriftungen... Beschrifte die Karten auf der Rückseite mit Zahlen, Klebepunkten oä.


- Tellimero...Ein sprechender Stift (ähnlich wie Tiptoi)! Von der Firma Betzold habe ich dieses PR- sample erhalten. Ich persönlich nutze den Stift schon seit einigen Jahren in der Lernwerkstatt. Im Lieferumfang enthalten, sind der Stift, bunte Sticker und Sticker mit Motiven. Nimmt man einen Farbpunkt, klebt ihn auf eine Zwickzwackmappe (zB), kann man die Lösung ganz schnell und einfach auf den Stift sprechen. Die Kinder können sich dann am Ende die Lösung anhören und die Aufgabe überprüfen. Praktisch: Wenn man sich verspricht, kann man den Sticker einfach nochmal besprechen. Die Sticker kann man sich günstig auch nachbestellen. Außerdem kann man Kopfhörer anschließen und stört somit nicht den Unterricht. (Werbung unbezahlt)


Wie viele Mappen brauche ich?


Ich bin bis jetzt immer mit einer Version jeder Mappe ausgekommen, da ich mehrere verschiedene Mappen gleichzeitig anbiete. Die Mappen sind schnell gelöst und kontrolliert und so gibt es trotzdem nie lange Wartezeiten für andere Kinder.


Wie werden die Mappen gebastelt?


Drucke die 3 Blätter pro Zwickzwackmappe in Farbe aus. Foliere anschließend alle 3 Blätter. Ich verwende gerne PEACH Folien und meinen OLYMP Laminierer. (Werbung unbeauftragt)


Danach werden alle Teile ausgeschnitten.


Das A3 Buntpapier kannst du einmal in der Mitte falten.


Das Deckblatt klebst du auf die Außenseite und das zweite Blatt auf die rechte Innenseite.


Die Kleinteile werden bei Bedarf auf der Rückseite in der richtigen Reihenfolge nummeriert, sodass die Kinder eine Selbstkontrolle haben. (wenn du keinen Tellimero verwendest)


Nun geht es an die Kletter. Ich bestelle sie auf Amazon. Entweder man bestellt sich eine Rolle und schneidet sich selbst die Stücke herunter, oder man besorgt sich die selbstklebenden Klettpunkte (Durchmesser 10mm). Die kleinen Teile bekommen heute bei mir die "weichen" Teile der Kletter.


Anschließend werden die härteren Gegenstücke der Kletter da angebracht, wo die Pfeile hinzeigen sollen.


Auf der linken Seite der Mappe werden nun ebenso die Gegenstücke aufgeklebt.


Nun können die Zuordnungskärtchen aufgezwickt werden und die Mappe ist fertig!

Viel Spaß beim Nachbasteln!



192 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen